Wir verfolgen die Entwicklungen zum Frauenanteil in der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen mit

Die Frauen sind in Führungspositionen und Selbstverwaltungsgremien im Gesundheitswesen unterrepräsentiert. Um eine geschlechtersensible Sicht auf politische Prozesse und Entscheidungsfindungen sicherzustellen, ist ein ausgewogenes Verhältnis von Männern und Frauen in den Organisationen und Selbstverwaltungsgremien eine wichtige Voraussetzung. Die Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen der Krankenkassen, ihrer Verbände, Organisationen der Ärzte- und Zahnärzteschaft, weiteren Organisationen der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen sowie der Gremien der Selbstverwaltung ist daher ein wichtiges Ziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü